Leitbild Leitbild Zielgruppen Zielgruppen Haus Garzau Haus Garzau Haus Strausberg Haus Strausberg Bewerbung Bewerbung Platzanfragen Platzanfragen Impressum Impressum
Kontakt: Projekt „Zurück in die Zukunft“ gGmbH Email: verwaltung@zukunft-zurueck,de Alte Mühle 12 Tel.: +49(033435) 70 90 12 15345 Garzau-Garzin päd.Ltg.: Dr. Marcel Assmann +49 (01577) 89 25 354
Aufnahmeverfahren und Ankommensphase Der Träger Projekt „Zurück in die Zukunft“ gGmbH hat ein umfangreiches Aufnahmeverfahren, um die Arbeit mit den Jugendlichen von vornherein optimal gestalten zu können.
Die Ankommensphase beginnt mit der Fallanfrage. Es folgt der Austausch der ersten aussagekräftigen Daten zur Person. (siehe Teilkonzept Aufnahmeverfahren) Mit dem Team der Einrichtung, in der die Unterbringung stattfinden soll, findet eine Fallbesprechung statt, an der alle Mitarbeiter*innen beteiligt sind. Daraus wird die Entscheidung getroffen, ob die Einrichtung in der Lage ist, dem Bedarf der Hilfe für den jungen Menschen gerecht zu werden. Ist die Entscheidung positiv, wird ein entsprechender Fragenkatalog für die weitere Vorbereitung getroffen, sowie ein erstes Arbeitsprofil individuell auf die Situation des Kindes / der Jugendlichen abgestimmt. Mit dem Ergebnis der Fallbesprechung, setzt sich die pädagogische Leitung mit der anfragenden Institution, vorrangig fallzuständiges Jugendamt bzw. Eingliederungshilfe, in Verbindung. Der nächste Schritt ist das persönliche Kennenlernen, in der Regel vor Ort. Es werden Vorbereitungsgespräche mit allen Beteiligten geführt und auch bei Helferkonferenzen erörtert. Einzelgespräche mit der/dem Jugendlichen, Sorgeberechtigten und Ämtern führen zu einer differenzierten Erstellung eines entsprechenden Arbeitskonzeptes für den Jugendlichen. Nach Umzug der/des Jugendlichen in die Einrichtung, beginnen eine intensive Beobachtung und Gespräche mit den Jugendlichen Nach zwei Wochen findet eine Fallbesprechung zur/zum Jugendlichen statt mit einer Anpassung des zuvor erstellten Arbeitskonzeptes. Bei all den zuvor genannten Punkten der Ankommensphase stehen die Freiwilligkeit der Entscheidung und die Bereitschaft der Jugendlichen an erster Stelle.
Entsprechende Anfragen können unter platzanfragen@zukunft-zurueck.de gestellt werden.